Nachbarschaft der Südblöcke - blog_huette - Ort der Begegnung

blog_huette – Ort der Begegnung Nachbarschaftstreffpunkt der Südblöcke Block 87/ Zugänge: Admiralstrasse 37 + Kottbusser Straße 6 –

blog_huette – Ort der Begegnung: April bis Oktober.

k 0O4B9629

M - Tage: Montag von 11:00 bis 15:30 Uhr und Mittwoch von 13:00 bis 17:00 Uhr. Besonders an den Tagen: Werkstatt Open Door "Hämmern, Bohren, Schleifen, Löten...". An den Tagen kannst du Dir zum Beispiel Werkzeug ausleihen und du kannst Dir Rat einholen, wenn du nicht der geborene Handwerker bist.;)

k 0O4B9673

k 0O4B9639 k 0O4B9615

 D - Tage: Dienstag und Donnerstag sind die DIY - Do it Yourself Tage von Nachbarn für Nachbarn...10:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Zum Beispiel: Stricken bis der Winter kommt.;). 

k 0O4B9604

k 0O4B9698 k 0O4B9699
 

Die blog_huette ist mit der Nachbarschaftsarbeit in den Südblöcken auch im „aquarium“.

Montag: 9.00 – 10:30 Uhr Formulartisch. Bevor ihr zu einer Sozialberatung geht, kommt zum Formulartisch, wir helfen beim sortieren und strukturieren der Unterlagen und leiten euch zur passenden Beratungsstelle weiter. Wir selbst sind keine Sozialberatung.

Montag: 15.30 -17.30 Uhr Sprechstunde - Infos aus dem Kiez – Vernetzung und Dialog mit der Nachbarschaft - Zusätzlich Termine nach Vereinbarung.

1x im Monat Nachbarschaftsnetzwerk (April, Mai und Juni./ Sept., Okt. und Nov.) - Plattform für Akteur*innen und Nachbar*innen im Südkiez rund um das Kottbusser Tor“, Information – Kommunikation – Zusammenhalt stärken.

Die blog_huette mit der Nachbarschaftsarbeit in den Südblöcken ist weiterhin im Stadtteilzentrum Familiengarten + MosaikEtage

Dienstag:

10:00 - 12:00  Unterstützung bei den Bewerbungsunterlagen Familiengarten/Kulturetage Mosaik, Oranienstr. 34, HH- Kooperation BiB.

13:00 - 14:00 Uhr Infos aus dem Kiez – Vernetzung und Dialog mit der Nachbarschaft Familiengarten/Kulturetage Mosaik, Oranienstr. 34, HH

Mittwoch:1x im Monat jeden letzten Mittwoch - Let's dance! Frauen - Matinee im Mosaik in Kooperation mit dem STZ und mit Willkommen Marianne ab September wieder 13:00 - 16:00 Uhr

Bei Ausflügen, Bewegungsangeboten, Aktionen, Feste etc. bitte die Aushänge beachten!!! Oder Mail schicken an kotti.sued_blog@online.de und in den Mailverteiler aufgenommen werden.

Hüttennutzung und Angebotsgestaltung für ab April bitte anfragen unter:

Mail: kotti.sued_blog@online.de oder Sprechzeiten nutzen

Nachbarschaftsnetzwerk 7 001

Liebe Nachbarn*innen und Akteur*innen, ich möchte euch auf das 7. Nachbarschaftsnetzwerk aufmerksam machen. (Achtung: anderer Treffpunkt)

Das Nachbarschaftsnetzwerk Südkiez - eine Plattform für Akteure*innen und Nachbar*innen rund um das Kottbusser Tor - und der gemeinnützige Verein Common Grounds laden diesmal zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung ein. Im Rahmen der Informationsveranstaltung wollen wir über die Umsetzung von Umweltgerechtigkeitsmaßnahmen auf städtischer und kommunaler Ebene sprechen. Was bedeutet Umweltgerechtigkeit auf "Kiez-Ebene" und wie können zivilgesellschaftliche Akteur*innen mit diesem Begriff arbeiten? Wir begrüßen den Ansatz und die Perspektiven, die es eröffnet, sehen aber gleichzeitig Bedarf, den noch recht technischen Begriff Umweltgerechtigkeit mit konkreten Lebensrealitäten zu füllen.

Wir freuen uns die Strategien zu Umweltgerechtigkeit und einer bald erscheinende Studie zu diesem Thema, mit deren Analysen gemeinsam mit euch zu diskutieren, am 26. Juni um 18:30 in der Laube im Prinzessinnengarten (U- Bahnhof Moritzplatz) .

Um unser Gespräch auf breiterer Basis zu führen sind neben Herrn Dr. Klimeczek (Sen UVK – Handlungsfeld “Umweltgerechtigkeit im Land Berlin - Entwicklung einer ressortübergreifenden praxistauglichen Strategie), Herr Herbert Lohner (BUND Berlin-Brandenburg) sowie auch Vertreter*innen verschiedener Initiativen als "Kiezexperten" angefragt. Wir freuen uns auf euch!
Elisabeth Scholz-Yildiz / Kotti e.V.
Nachbarschaftsarbeit Südkiez Kottbusser Tor

Elizabeth Calderón Lüning
Common Grounds e.V.
www.common-grounds.net
www.nachbarschaftsakademie.org
https://maziberlin.wordpress.com/
---------------------------------------------------------------------------------

Infos aus dem 6. Nachbarschaftsnetzwerk Luft und Gesundheit II im Rahmen des Kiezthemas „Sauberkeit“ Wenn nicht jetzt, wann dann?“

Um eine Idee zu bekommen was Umweltgerechtigkeit bedeuten kann und was man darüber wissen sollte, haben wir uns am Anfang einen Kernindikator für Umweltgerechtigkeit rausgenommen: die Luftbelastung. Als eine mögliche Maßnahme, die Luftbelastung zu reduzieren, um die Luft in Gebieten einer starken CO2 Belastung zu verbessen, haben wir uns das Medium Fahrrad als alternative Mobilitätsform rausgepickt. Am 29.5.2017 um 18:30 Uhr im „aquarium“ (Skalitzer Str. 6) war das „Netzwerk fahrradfreundliches Neukölln“ eingeladen, sie haben Erfahrungen mit dem Bau von Sensoren gemacht und stellten ihre Luftdaten-Aktivitäten in Neukölln vor. Zu Gast war ebenso die im Prozess befindliche Lokale Gruppe Friedrichshain Kreuzberg.

Topics waren:

  • Erfahrungsaustausch mit den Projekten Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln" und Volksentscheid Fahrrad / Lokales Netzwerk Kreuzberg ( im Prozess) - Wie machen es die anderen?
  • Was kann man als Nachbarn*innen tun?
  • Sensor Daten erheben? Sinnvoll?
  • Wo kann man sich noch beteiligen und was ist wichtig? Welche Maßnahmen sind hier geeignet? Was läuft schon im Kiez?
  • Wie schafft man für das Thema mehr Öffentlichkeit?

Kleiner Auszug aus  der Infoveranstaltung:

  • Das Netzwerk Fahrradfreundlichen Neukölln  ist eine Initiative, die sich für eine zukunftsgerichtete Verkehrspolitik in Berlin-Neukölln einsetzt. Es geht um die Verbesserung des Radverkehrs, der Lebensqualität und Maßnahmen zum Immissionsschutz. Warum die Formatierung eines Netzwerkes?:  Sie wollten nicht nur den Bürger/ Nachbarn erreichen sondern auch die Akteur*innen, Umweltvereine, Kitas, Schulen, Gewerbe und Industrie, Cafés etc. – im Kiez und auf lokaler Bezirksebene Veränderungen schaffen. 

Link: http://fahrradfreundliches-neukoelln.de/

  • Sensibilisierung für das Thema haben sie zum Beispiel durch Demos geschaffen, die spontan umgesetzt wurden, wenn es eine Grenzüberschreitung beim Feinstaub gab. Ihr Slogan hiess „Husten, wir haben ein Problem“ mit der Botschaft: Saubere Luft für Berlin.
  • Mittlerweile gibt es in Berlin weitere Bezirksgruppen wie zum Beispiel Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg, Netzwerk Fahrradfreundliches Pankow, Kiezgruppe Charlottenburg-Wilmersdorf, Bezirksgruppe Spandau …
  • Weiterleitung aus dem Newsletter: Radentscheid-Newsletter #13/2017: Mahnwache, Neues aus den Verhandlungen, Demo am Kottbusser Damm, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, lokale Netzwerke, Stammtisch : „Unsere lokalen Netzwerke“
    „Das Netz der lokalen Netzwerke wird immer dichter. Ziel jedes Netzwerks ist es, das kommende RadGesetz auf lokaler Ebene zu begleiten und umzusetzen. Du kommst gar nicht hinterher und fragst Dich, was die eigentlich treiben? Vielleicht kennst du eine Gefahrenstelle vor Deiner Haustür, die dringend verändert werden muss? Dann melde Dich bei Deiner Stadtteilgruppe und tausch Dich mit ihr aus! Im Terminverzeichnis findest Du die nächsten Treffen und die Kontaktdaten der Netzwerkgruppen.“ :
    https://volksentscheid-fahrrad.de/de/termine/
  • Auch in Kreuzberg bildet sich ein lokales Netzwerk, ausgehend von dem Volksentscheid Fahrrad
  • Weitere Interessante Seite
  • Und nun:
    •  Es haben einige Nachbarn Interesse sich einen Sensor an das Fenster / Balkon zu stellen. Dafür werden wir in der blog_huette einen Workshop veranstalten.
    •  Sensoren sind nicht das Heilmittel, aber der Wissensaspekt könnte daran interessant sein. Somit kann eine  Bewusstsein für die Luftbelastung geschaffen werden. Zahlen sichtbar machen.
    •  Spannend war: Was passiert wenn sich die Luft verbessert und somit eine  Kiezaufwertung passiert, was passiert dann mit den anderen wichtigen Indikatoren, die zu verbessern wären?
    • „Das kann keine gentrifizierungsfreie Debatte werden“
    •  Das wollen wir beim nächsten Nachbarschaftsnetzwerk besprechen mit Experten und den Analysen der Berliner Studie über  Umweltgerechtigkeit.

Wenn ihr noch mehr Informationen haben wollt, könnt ihr mir eine Mail schreiben oder montags zu meiner Sprechstunde 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr ins "aquarium" kommen.

Lokkermachen mit Aziza A.  - ist zu Gast in der blog_huette:03.05., 10.05., 17.05.2017, 24.05.,  16:00 - 18:00 Uhr. Ihr könnt mit euren Kindern Musikinstrumente- Klanginstrumente aus Haushaltsmüll - zum Beispiel Joghurtbecher basteln. Diese könnt ihr dann zum Fest der Nachbarschaft ausprobieren oder zu Let's dance! Frauen - Matinee im Mosaik am 31.05 mitbringen und ordentlich krach machen.
 
Toll war es!

Man kann es nicht oft genug sagen:): Danke!

Vielen Dank für die tollen kreativen und leckeren Angebote: Kollegen*innen vom Kotti e.V., Akteur*innen wie zum Beispiel AWO, Lebenshilfe e.V, QM Zentrum Kreuzberg, Loyal e.V., Jens Nydahl Grundschule, Lokkermachen, Kiez hilft Kiez...
 
Vielen Dank für die Unterstützung und Spende: Leuchtreklame für unser Fest  http://www.copystudio-berlin.de/, leckere Muffens und für die spontane Lieferung bei dem heissen Wetter http://timinberlin.de/, für die bunte Gestaltung einiger Aktionen https://klebeland.de/ (Tape Box "Dein bunter Malkasten aus Tape!") und der BSR - Kehrenbüger https://www.kehrenbuerger.de/ wie immer  freundlich und gut organisiert.  (Foto Impressionen folgen)
 
Vielen Dank für die musikalischen Beiträge: Kreuzberger Knallfrosch Combo, Rockkids und Bert Kartesas.
k 0O4B1846k 0O4B1706k 0O4B1614k 0O4B1717k 0O4B1632k 0O4B1677k 0O4B2036k 0O4B1760k 0O4B1858k 0O4B1944k 0O4B1923k 0O4B2018k 0O4B1914k 0O4B2054k 0O4B2050
k 0O4B1782k 0O4B1989
Die Fest der Nachbarschaft 19 5 Infos 001Trommelgruppe "Kreuzberger Knallfrosch Combo" aus der Gustav Meyer Schule, sie waren letztes Jahr schon dabei, eröffneten wieder das Fest um 16:00 Uhr. Die Gruppe versprühte Lebensgefühl, Freude und es machte einfach Spaß ihnen zuzuhören. Auch die Schulband der Jens Nydahl Grundschule "Rockkids",  zeigte im Anschluss wieder was sie können. 
Zusammenhalt stärken!: Musikalisch – kreative – sportliche Angebote für Groß und Klein und kleine Inseln zum Verweilen. 
 
Vielen Dank für die tollen kreativen und leckeren Angebote: Kollegen*innen vom Kotti e.V., Akteur*innen wie zum Beispiel AWO, Lebenshilfe e.V, QM Zentrum Kreuzberg, Loyal e.V., Jens Nydahl Grundschule, Lokkermachen, Kiez hilft Kiez...
 
Vielen Dank für die Unterstützung und Spende: Leuschtreklame für unser Fest  http://www.copystudio-berlin.de/, leckere Muffens und für die spontane Lieferung bei dem heissen Wetter http://timinberlin.de/, für die bunte Gestaltung einiger Aktionen https://klebeland.de/ (Tape Box "Dein bunter Malkasten aus Tape!") und der BSR - Kehrenbüger https://www.kehrenbuerger.de/ wie immer  freundlich und gut organisiert.  
 
Vielen Dank für die musikalischen Beiträge: Kreuzberger Knallfrosch Combo, Rockkids und Bert Kartesas.

Hüttenkonzept blog huette 002  

Hüttenkonzept blog huette 001

k 0O4B9712  k 0O4B9732 k 0O4B9631
     
     

Rückblick 2016

09.09.2016 Aktionen zur Engagementwoche Berlin Kunst - Wissen- Austausch - Spass auf dem Hof

0O4B9103 001 0O4B9108 001  0O4B9110 001
 0O4B9112 001  0O4B9120 001  0O4B9122 001
 0O4B9125 001  0O4B9136 001  0O4B9137 001
 0O4B9139 001  0O4B9145 001  0O4B9150 001
 0O4B9169 001  0O4B9172 001  0O4B9177 001
 0O4B9192 001  0O4B9194 001  0O4B9191 001
  •  Wir haben Kleidung schöner gemacht!  
  • Schilderwald für den Südkiez.  Wir haben einen Wald aus Schildern mit Daniel Stammet gestaltet.  
  • Von 18:00 bis 19:30 Uhr fand unser erstes  Nachbarschaftsnetzwerk,die Plattform für Akteur*innen und Nachbar*innen, statt.Nachbarn aus dem Kiez und  Gäste mit Infos für Euch waren dabei: Kotti&Co und Fixpunkt .   

Liebe Anwohner und Akteure der "Südblöcke", sowie Netzwerkpartner und Interessierte,vielen Dank! Es war ein tolles Nachbarschaftsfest am 27.05.2016 in den Südblöcken (Block 87).Mitmachen - Mitreden - Mitgestalten - Zusammenhalt stärken!

56k 0O4B830387k 0O4B8146k 0O4B8322k 0O4B8273k 0O4B8275k 0O4B8186

k 0O4B8182

Auf eine gute Zusammenarbeit!

Kontaktdaten: 

Elisabeth Scholz-Yildiz
Nachbarschaft der Südblöcke
Koordination des Nachbarschaftstreffpunktes blog_huette - Ort der Begegnung
www.kotti-berlin.de/index.php/sued-blog

Das Projekt wird finanziert über das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt

Logo-kotti-ev

neuer Logo Kasten JSA SPI printJA Untersttzung die ankommt grn